Archiv der Kategorie: Digitale Geschichte

Digital Humanities: Neural Neighbors

http://dhlab.yale.edu/projects/neural_neighbors.html

Hier wird die Anzeige der Ähnlichkeit von Bilder gezeigt (auf obiger Seite auf „View Projekt“ klicken. Neue Bilder erhält man über Aktualisierung der Webseite). Dies ist ein Projekt des Yale Digital Humanities Laboratory (DHLab).

Zum Beispiel: Klickt man das linke Bild an, wird das rechte als ähnliches Bild angezeigt (beide Bilder aus meiner Sammlung).

.

Zeitung ohne Quelle

Zeitungsartikel ohne Quelle

Zu folgedem Zeitungsartikel fehlte mir die Quelle. Mein Zeitungsausriss ist die Rückseite eines anderen Artikels „Neue Aussichten auf Verwendung land- und forstwirtschaftlicher Nebenprodukte.“

Auskunft über die Gründe, die ihn zu der Tat ge-
führt haben.
Der Polizeibericht über die Schreckenstat meldet: Als der
Attaché der preußischen Gesandtschaft, Major von Lewinski,
heute nachmittag kurz nach ein Uhr auf dem Wege von der
Gesandtschaft die äußere Prinzregentenstraße passierte, wurde
er von dem ledigen 34jährigen Zinngießer Johann Strasser
aus Nieder-Alteich, Bezirksamt Deggendorf, von hinten ange-
schossen. Der Oberwachtmeister Bohlender, der auf einem
Dienstgange begriffen war und dem Major zu Hülfe eilte, wurde
durch mehrere Schüsse niedergestreckt und blieb tot auf dem
Platze. Major von Lewinski kam noch bis zum Palais Hohen-
zollern an der Maria-Theresiastraße, wo er zusammenbrach.
Bald nach seiner Überführung in das Chirurgische Krankenhaus
verschied er, ohne das Bewußtsein wiedererlangt zu haben. Der
Täter wurde festgenommen. Er ist vollkommen geständig.

Ort: Prinzregentenstraße in München. Beim Palais Hohenzollern handelt es sich um die Villa des Prinzen Hohenzollern in der Maria-Theresia-Straße 17 in München-Bogenhausen.

Personen: Major von Lewinski = Oskar von LewinskiOberwachtmeister Christian Bohlender, Johann Strasser

Zeit: 13. Mai 1913, kurz nach 13 Uhr

Quelle: vermutlich „Münchner Neueste Nachrichten“, Nr. 242, 14. Mai 1913: Ein Militärattaché und ein Oberwachtmeister erschossen. Die Tat eines Desparados. (vgl. Wikipedia)