Archiv der Kategorie: ▥ Artenskript

▥ Paradies-Feigen

Ein altes Artenportrait zu Paradies-Feigen (heute sprechen wir von Bananen) fand ich in der „Wochezeitschrift zur Beförderung des Gartenbaues“.

Text aus: „Wochenschrift des Vereines zur Beförderung des Gartenbaues …“, 1863
(Zeichnung Dezember 2021)
„Paradies-Feigen“ (Zeichnung Dezember 2021)
Paradies-Feigen oder Bananen (Zeichnung Dezember 2021)

Es gibt auch die Bezeichnung Adamsfeigen für Dessertbananen (Musa paradisiaca). Auch Pisang oder die Paradiesz (siehe Johann Heinrich Meynier „Naturgeschichte“, 1834), Pisangbaum, Adamsfeige (Johann Samuel Halle, „Magie oder die Zauberkräfte der Natur“, 1784).

▥ Fische

Haus des Meeres in Wien (September 2019)
Nishikigoi-Fische, Koi-Karpfen in einem Teich im Park der Gärten in Bad Zwischenahn /Niedersachsen. Links ein Kōhaku mit roter Zeichnung.
Nishikigoi-Fische, Koi-Karpfen in einem Teich im Park der Gärten in Bad Zwischenahn /Niedersachsen..
Haus des Meeres in Wien (September 2019)
Haus des Meeres in Wien (September 2019)
Meerwasser-Aquarium auf Sylt
Meerwasser-Aquarium auf Sylt
Meerwasser-Aquarium auf Sylt
Meerwasser-Aquarium auf Sylt

▥ Schmetterlinge

Schmetterlinge im Schmetterlingshaus auf der Insel Mainau / Bodensee
Schmetterling im Schmetterlingshaus auf der Insel Mainau / Bodensee
Schmetterling im Schmetterlingshaus auf der Insel Mainau / Bodensee
Schmetterling im Schmetterlingshaus auf der Insel Mainau / Bodensee
Schmetterling im Schmetterlingshaus auf der Insel Mainau / Bodensee
Weibchen es Kaisermantel (Argynnis Paphia) „In der Hütte“ beim Sünger Berg / Gemeinde Lindlar (Anfang August 2021)
Schmetterling Landkärtchen, Sommergeneration (Araschnia levana) an der Sülz in Lindlar-Hartegasse (Anfang August 2021)
Schmetterling Admiral (Vanessa atalanta) im Alen Botanischen Garten in Göttingen (September 2021)
Schmetterling im Schmetterlingshaus in Wien (September 2019)

▥ Greifvögel

Junger Greifvogel in der Greifvogelstation-Hellenthal / Eifel
Junge Greifvögel in der Greifvogelstation-Hellenthal / Eifel
Junger Greifvogel in der Greifvogelstation-Hellenthal / Eifel
Greifvögel in der Greifvogelstation-Hellenthal / Eifel
Greifvogel in der Greifvogelstation-Hellenthal / Eifel

▥ Wölfe

Grauwolf im Wildpark Lüneburger Heide bei Nindorf-Hanstedt / Landkreis Harburg in Niedersachsen
Polarwolf im Wildpark Lüneburger Heide bei Nindorf-Hanstedt / Landkreis Harburg in Niedersachsen

▥ ArtenSkript – Eine Einführung

Ein ▥ ArtenSkript ist eine selbst erstellte Sammlung von Artenportraits.

Zeichnung für das Artenportrait „Rotbeinige Baumwanze“.

Der Prozess:

  • Artensichtung
  • Artenbestimmung
  • Artendatenblatt
  • Artenportraits
  • Eine Sammlung von Artenportraits bildet ein ▥ ArtenSkript
Skizze: Ein Haussperling am Futterplatz

Methoden:

  • Naturerkundung
  • Naturbeobachtung
  • Naturfotografie
  • Natur zeichnen – drinnen und draußen
  • Nature Journaling
  • Sketchnotes
  • Sketch Journaling
  • Recherche
  • Schreiben
  • Zeichnen und Illustrieren
  • Mediengestaltung

Das „Skript“ in ▥ ArtenSkript wird von Manuskript hergeleitet. Ein Manuskript ist ein Dokument, das von einem Autoren zur Buchherstellung bei einem Verlag eingereicht wird. Wie ein Manuskript wird ein ▥ ArtenSkript von einer Person (oder Personengruppe) erstellt und ist im Ergebnis schon weit fortgeschritten, manchmal auch schon fertig, und jeder kann es erstellen.

Ein ArtenSkript kann vollständig per Hand erstellt werden: z.B. mit Zeichnungen, handschriftlich verfasst und mit eingeklebten Fotos.

Skizze eines Kleibers mit Notizen für eine spätere Zeichnung.

Ein ▥ ArtenSkript kann aber auch am Computer erstellt werden: z.B. mit eingescannten Zeichnungen, Digitalfotos und typografischer Textgestaltung sowie Ausdruck auf einem Drucker (evtl. sogar Druck und Bindung bei einer Onlinedruckerei). Seiten- und Mediengestaltung sind beim Erstellen eines ▥ ArtenSkripts fester Bestandteil.

Skizzen und Notizen zum Kleiber als Teil eines Artenportraits (hier: Kleiber) in einem ▥ ArtenSkript.
Gestaltung eines ▥ ArtenSkripts am Computer (hier: Artenportrait einer Wanze)

▥ Äpfel

Äpfel: „An Apple a Day keeps the Doctor away“.
Im Rheinland nennen wir den Apfelrest „Apfelkitsch“
Das Blatt eines Apfelbaums. Die Blattadern ähneln einem Straßennetz.
Vorder- und Rückseite eines Apfelbaumblattes.
Details der Apfelbaumblattstruktur (im Gegenlicht fotografiert).
Details der Apfelbaumblattstruktur: Loch und Färbung.
Ein Astende des Apfelbaums.
Der Apfelbaum im Garten.

Hier noch ein kleines Zeichenvideo von mir: