▥ Ananas

Bei Ananas aus der Dose, kam mir direkt Toast Hawaii in den Sinn, dieses exotische Gericht aus der Zeit des Wirtschaftwunders. Aber weshalb Hawaii? Was hat denn Ananas mit Hawaii zu tun?

Die Frucht Ananas kam ursprünglich aus der Region, wo sich heute Paraguay und Brasilien befinden. Weit entfernt von Hawaii. Die Ananas kam erst auf Hawaii, als James Drummond Dole (die eingewandert Familie Dole spielte schon zuvor eine Rolle auf Hawaii, vgl. Sanfort Dole, ein Politiker und Richter) dort um 1900 große Ananas-Plantagen anlegte und die Frucht in Konserven im großen Stil vertrieb. (Hawaii war 1898 von den USA annektiert worden) Lange Zeit war Hawaii nun der größte Ananasproduzent. Offensichtlich verband man lange mit den Ananas-Dosen von Dole, wohl aufgrund des Aufdrucks „Hawaiian pineapple“ bzw. „Hawaii’s best Americas favorite“, Hawaii mit Ananas. Ein Toast mit Schinken, Ananas und Käse hätte man ja auch „Toast Ananas“ nennen können oder eine Pizza mit Ananas „Pizza Ananas“. Es sollte wohl exotisch klingen, dafür war Hawaii gut geeignet („Happy Hawaiian Harvest to you“). Südseefrauen und Blumenketten (Leis), dazu Ananas. Noch immer trägt Hawaii heute als einen der Spitznamen „Pineapple state“.

Informationen zur Ananas (ArtenSkript/Sahler, 2022)
Punkte mit Fineliner und Farbe mit Buntstift
Mit Fineliner (Ink).
Zusätzlich mit Buntstiften.

Lesetipps zur Ananas:

  • spektrum.de/lexikon/biologie/ananas/3277
  • studienart.gko.uni-leipzig.de/pflanzenschau/ananas/
  • hannover.de/Service/Presse-Medien/Hannover.de/Aktuelles/Wirtschaft-Wissenschaft-2022/Ananasfasern-als-Rohstoff-f%C3%BCr-umweltfreundliches-Papier
  • ecofibr.de (Zellstoff aus Ananaspflanzen)
  • secretgardening.wordpress.com/tag/pineapple/
  • bromtravels.nl/ht/icontext1.html
  • gardendrum.com/2014/07/16/how-to-grow-pineapples-for-flowers-fruit-foliage/