Videoschnitt

Hallo!

Anhand der Produktion von drei Trailern für ein Buch, möchte ich hier Einblicke den Videoschnitt geben. Die Trailern sind für eine fiktive Geschichte die ich bisher nicht geschrieben habe, zu der ich aber dennoch ein paar Tackte erzählen kann.

Die beiden Hauptdarsteller in dem Buch „Die Parabeln von Elysion“ sind Clemens Klafker und Bento Scherf.

Buchtrailer 1

Buchtrailer 2

Buchtrailer 3

Videoschnitt mit der Software Movavi Screen Recorder Studio

Bedienoberfläche der Videoschnitt-Software Movavi Screen Recorder Studio. Im unteren Bereich sieht man die einzene Teile aus denen sich das Video zusammensetzt, also die einzelnen Video, die Musik und die Texte wie „1918 beginnt eine Reise ins Ungewisse“. Im oberen Bereich sieht man Links verschiedene Werkzeuge und Rechts das fertig geschnittene Video.
Bevor man also das Video als Videodatei aus dem Programm exportiert, schaut man sich das Ergebnis solange an bis man zufrieden ist. Das kann manchmal dauern, denn die einelnen Videoclips, die Musik oder sonstige Töne und der Text müssen sehr gut harmonieren.
Die Texte, die Videos mit ihren Tönen sowie die Musik werden als kleine Kästchen dargestellt. Dies sind sogenannte Video- und Audiospuren.
Dies sind verschiedene Werkzeuge für die Videobearbeitung.
Hier sieht man die Audiospur. Das ist ein Audiofiile, also z.B. eine MP3- oder eine WAV-Datei.
Frametraxx liefert die Audiodateien als MP3 und als WAV.
Die einzelnen Videos werden in der Reihenfolge platziert in der man sie im Video haben möchte. Darüber können Texte stehen. Solange die Texte über dem Video stehen, solange sieht man sie auch im fertigen Video.
Dies sind die Videoclips von iStock, die für das Video hintereinandergestellt wurden.
Hier wurden die Videoclips hintereinander gestellt.
Natürlich kann es sein, dass man das Video bearbeiten möchte. Beispielsweise will man bei einem Videoclip das Ende wegschneiden. Dazu wird das Werkzeug Schere verwendet. Die rote Linie wird an der Stelle platziert an der geschnitten werden soll. Dann drückt man das Schere-Werkzeug und das Video ist geteilt.
Das Ende das Video wird nun markiert (dicke gelbe Umrandung) und mit der Entf-Taste oder dem Mülleimer-Button gelöscht.
Übrig bleibt nur noch der Anfang des Videoclips.
Die Texte können einfach mit dem Text-Werkzeug erstellt und geändert werden.
Ist das Video fertig, kann man es z.B. als MP4-Datei exportieren.
Im Exportmenü benennt man die MP4-Datei (MeinVideo.mp4), wählt einen Pfad auf seinem Rechner. Außerdem die Qualität und die Auflösung, hier 1920 x 1080 Pixel.
Die exportierte MP4-Datei kann jetzt z.B. bei YouTube hochgeladen werden.

Tschüss, bis zum nächsten Mal.