Tierspuren in den Sünger Bergen

Veröffentlicht in: Blog, Natur, Natur der Sünger Berge | 0
Wespennest im Anfangsstadium in Hartegasse (2006)
Wespennest im Anfangsstadium, Öffnung unten, in Hartegasse (2006)
Teil eines Wespennests in Hartegasse (2006)
Zerfressenes Holz am Stelberg (Mitte September 2021)
Stein mit Seelilienfossilien und Armfüßer (Brachiopoda) (gefunden bei Hammen).
Stelberg ext. Sammlung: Stein 1 – „Leptaena rhomboidalis Wahlenberg – Steinkernerhaltung – Lindlar Stelberg – Bergisches Land – Selscheider Schichten Mtteldevon“
Schädel eines Fuchs oder einem sonstigen Vertreter aus der Familie der Hunde (Canidae). Vier Bilder des Schädels. Peffeköverholz (Mitte Juli 2022)
Schädel bei Ommerborn im Wald (2010, NaturZeit Exkursion)
Flügel eines Greifvogels (Anfang Februar 2023)
Buche: Biotopbaum (mit Plakette) im Pefferköverholz in Höhe Löhberg (Anfang Juni 2023)
Buche:Biotopbaum (mit Plakette) im Pefferköverholz in Höhe Löhberg (Anfang Juni 2023)
Buche: Biotopbaum (mit Plakette) im Pefferköverholz in Höhe Löhberg (Anfang August 2023)
(Anfang August 2023)
Ganzen unten im Baum (Anfang August 2023)
Fußspuren von einem Reh (?) am Vogel(s)berg (Ende Oktober 2023)