Bad Wildungen: Kurpark Reinhardshausen und Homberg, Teil 2

Bei der ersten Tour in Reinhardshausen Anfang April gab es einen Wintereinbruch.

Der zugeschneite Homberg vom Kurpark in Reinhardshausen (1. April 2022).

Jetzt einen Monat später war Kaiserwetter: Sonnenschein und Temperaturen um die 20 Grad.

I. Kurpark Reinhardshausen

Der Kurpark in Reinhardshausen und der Homberg im Hintergrund (6. Mai 2022).

Im Kurpark grasten zwei Schwäne. An neugierige Menschen gewöhnt, ließen sie mich sehr nah heran kommen.

Schwäne im Kurpark Reinhardshausen (Anfang Mai 2022)
Schwäne im Kurpark Reinhardshausen (Anfang Mai 2022)
Zierfische in einem der Teiche im Kurpark Reinhardshausen (Anfang Mai 2022).
Zierfische in einem der Teiche im Kurpark Reinhardshausen (Anfang Mai 2022).
Zierfische in einem der Teiche im Kurpark Reinhardshausen (Anfang Mai 2022).
Laut dem kleinen Schild am Teich kommen diese Flamingos aus der Karibik (Anfang Mai 2022)
Laut dem kleinen Schild am Teich kommen diese Flamingos aus der Karibik (Anfang Mai 2022). Sie sind im Kurpark sehr beliebte Fotoobjekte.
Und so sah es hier vor einem Monat aus: Ente im Flamingoteich im Kurpark Reinhardshausen (Anfang April 2022)

II. Richtung Bad Wildungen

Von der Reinhardshöhe ging es weiter hinunter nach Bad Wildungen zum dortigen Kurpark.

Rotkehlchen am Wegesrand (Anfang Mai 2022).
Wandelhalle im Kurpark von Bad Wildungen (Anfang Mai 2022).
Türme des ehemaligen Hotels Fürstenhof in Bad Wildungen (Anfang Mai 2022).

III. Käfer am Homberg

Von Bad Wildunger Kurpark nahm ich den Wanderweg M1 hoch über den Homberg. Auf dem Weg traf ist auf einige Waldmistkäfer. Erst ein paar tote Exemplare, später dann einige Lebendige.

Toter Waldmistkäfer am Homberg (Anfang Mai 2022).
Toter Waldmistkäfer am Homberg (Anfang Mai 2022).
Toter Waldmistkäfer am Homberg (Anfang Mai 2022).
Toter Waldmistkäfer am Homberg (Anfang Mai 2022).
Toter Waldmistkäfer am Homberg (Anfang Mai 2022).
Toter Waldmistkäfer am Homberg (Anfang Mai 2022).
Am Wegesrand sieht man zahlreiche Aufschlüsse, die beim Anlegen des Wegs entstanden (Anfang Mai 2022).
Stein am obigen Aufschluß. Links: Vorderseite, rechts: Rückseite des selben Steins (Anfang Mai 2022).
Ein Waldmistkäfer kletterte am Aufschluß hoch. Das war wahres Bergsteigen (Anfang Mai 2022).
Waldmistkäfer am Homberg (Anfang Mai 2022).
Waldmistkäfer am Homberg (Anfang Mai 2022).
Toter Waldmistkäfer am Homberg (Anfang Mai 2022).
Waldmistkäfer am Homberg (Anfang Mai 2022).

Nach dem Aufstieg ging ich wieder hinab nach Reinhardshausen. Unten am Ortsrand setzte ich mich auf eine Bank und zückte mein Skizzenbuch (siehe Skizzen weiter unten). Von der Eichen hinter mir, fiel ein Eichelbohrer auf meinen Rucksack und schlenderte dann über meinen Buntstiftekasten.

Eichelbohrer auf Rucksack und Buntstiftekasten (Anfang Mai 2022).
Von dieser Eiche fiel der Eichelbohrer (Anfang Mai 2022).

IV. In die Wohnung verschleppt, Teil 1

Diesen Käfer hatte ich auf meiner Schulter oder dem Rucksack oder der Kappe – ich weiß es nicht, mit in die Wohnung geschleppt. Dort lief er etwas verwirrt herum und flog dann ihn die Gardinen, von wo es nicht schwer war ihn wieder in die Freiheit zu entlassen.

Käfer vom Homberg (Anfang Mai 2022).
Käfer vom Homberg (Anfang Mai 2022).
Käfer vom Homberg kurz vorm Abflug zur Gardine (Anfang Mai 2022).

V. Schmetterlinge am Homberg

Ich weiß nicht wie oft ich mein Handy gegriffen habe, um einen Schmetterling zu fotografieren. Meistens war ich zu langsam. Nur zweimal hatte ich Glück.

Schmetterling aus der Familie der Weißlinge am Homberg (Anfang Mai 2022).
Schmetterling aus der Familie der Weißlinge am Homberg (Anfang Mai 2022).

VI. Blümchen am Homberg

Hier ein paar Bilder zu den typischen Vertretern Anfang Mai.

(Anfang Mai 2022).
(Anfang Mai 2022).
(Anfang Mai 2022).
(Anfang Mai 2022).

VII. Insektenfriedhof & „Darf ich sie fragen, was Sie da fotografieren?“

Bereits nah beim Kurpark in Bad Wildungen hatte ich einen kleinen Insektenfiedhof auf dem Weg gesehen: Käfer und Fliegen. Den Käfer sah ich später am Ortsrand von Wildungen. Als ich mich niederkniete, um das Insekt zu fotografieren, sprach mich ein Mann an, der mit einer Bierflasche auf einer Bank saß.

Er: „Darf ich sie fragen, was Sie da fotografieren?“
Ich: „Einen Käfer …“

Später, als ich mir das Bild ansah, war ich mir gar nicht sicher, was ich da abgelichtet hatte. 1. sah es mehr wie eine Wanze aus. 2. Waren es zwei Insekten.

Es war aber ein Käfer und zwar ein Rothalsiger Silphe.

Rothalsige Silphe und andere Insekten. Vielleicht kam der Käfer beim Fressen selber um (Anfang Mai 2022).
Paarung der Rothalsige Silphe (Anfang Mai 2022).
Schwebfliege als Hummel getarnt: Hummel-Waldschwebfliege am Homberg (Anfang Mai 2022).
Hummel-Waldschwebfliege am Homberg (Anfang Mai 2022).
Schnecke am Homberg (Anfang Mai 2022).

Der Wald am Homberg sieht weitestgehend intakt aus. Buchen, Eichen, Kiefern sind hier in der Überzahl. Der Sturm am 24. Februar 2022 hat hier einige Bäume umgerissen. Das Datum hatte man auf die Bäume geschrieben.

Totholz am Homberg (Anfang Mai 2022).
Totholz am Homberg (Anfang Mai 2022).

Am Wegesrand standen zahlreiche Brennnesseln. Im Oberbergischen sah ich unzählige Raupen des Kleinen Fuchs in den Brennnesseln. Hier nicht. Aber an einigen Brennnesseln waren die Blätter eingerollt.

(Anfang Mai 2022).

In die Wohnung verschleppt, Teil 2

Nach der zweiten Tour saß ein Insekt auf dem Sofa.

Schlammfliege, auch Wasserflorfliege genannt (Anfang Mai 2022).
Schlammfliege, auch Wasserflorfliege genannt (Anfang Mai 2022).
Schlammfliege, auch Wasserflorfliege genannt (Anfang Mai 2022).
Schlammfliege, auch Wasserflorfliege genannt (Anfang Mai 2022).
Schlammfliege, auch Wasserflorfliege genannt (Anfang Mai 2022).

Skizzenbuch

Skizze: Teich im Kurpark von Reinhardshausen (Anfang Mai 2022).
Skizze: Schwäne im Kurpark von Reinhardshausen vom Handymonitor abgezeichnet (Anfang Mai 2022).
Skizze: Ortschaft bei Reinhardshausen. Ich tippe auf Albertshausen (Anfang Mai 2022).
Skizze: Reinhardshausen (Anfang Mai 2022).
Skizze: Käfer vom Handymonitor abgezeichnet (Anfang Mai 2022).
Skizze: Wolken über Reinhardshausen (Anfang Mai 2022).
Skizze: Nach einem Bild (Postkarte) von Willi Tillmans (mit einem n!) gezeichnet. Tillmans wohnte in Kleinern (Gemeinde Edertal) bei Bad Wildungen (Anfang Mai 2022).
Wasserfarben von Staedtler („Design Journey, Kartonetui mit 12 Aquarellfarben“) und Staedtler Water brush („Design Journey 949 Small Water Brush“) beides aus dem Buch + Presse-Laden Gießing & Hommel in der Hauptstraße von Reinhardshausen, die Malvorlage (Postkarte aus dem Willi Tillmans-Museum in Reinhardshausen), mein Skizzenbuch, kleine Wasserbecher, kleine Mischpalette aus Kunststofffolie.
Zu Staedler siehe auch die Design Journey Art Class („Die Design Journey Zeichenschule ist ein kostenloser Onlinekurs für Anfänger und kreative Hobbykünstler, die grundlegende Zeichentechniken erlernen möchten“).

In der Wandelhalle von Reinhardshausen gibt es ein kleines Museum zum Maler Willi Tillmans (1888 – 1985).