Archiv der Kategorie: Natur

Nachtfalter im Haus

Es ist schon früh dunkel. Bei der Runde durch die Sünger Berge begegnen mir zahlreiche Nachfalter. Sie kreuzten das Licht meiner Stirnlampe („wie die Motten des Licht“). Kaum war ich wieder drinnen, war ein Falter mit hineingeflogen.

Nachfalter in Hartegasse (Ende November 2021)
Nachfalter in Hartegasse (Ende November 2021)
Nachfalter in Hartegasse (Ende November 2021)

Kurzes Video des Nachfalters:
Der Falter flatterte kurz. In der Zeitlupe (10% der ursprünglichen Geschwindigkeit) sieht man halbwegs was da vor sich geht — die Flügel gehen dennoch selbst in der Zeitlupe sehr schnell hin und her.

Bird Flight – Bewegungsabläufe beim Fliegen

In dem Buch „Stop Motion“, wo es um die Produktion von Trickfilmen mit der Stop Motion-Methode geht, fand ich eine Zeichnung, auf der in mehreren Bildern der typische Bewegungsablauf von „smaller birds such as sparrows [Spatzen], robins [Rotkelchen] and blackbirds [Amseln]“ (Susannah Shaw: Stop Motion, 2014, S. 128) gezeigt wird. Diese Zeichnung nahm ich mir als Vorbild und übertrag dies auf verschiedene Vögel, die bei uns regelmäßig auftauchen.

Haussperling
Haussperling
Blaumeise
Rotkelchen
Kohlmeisen

Gartenvögel: Kleiber, Amsel und Buchfink am Futterhaus

Ein Kleiber holt sich im Futterhaus im Garten Sonnenblumenkerne.

Kleiber am Gartenfutterhaus in Hartegasse (Anfang November 2021)
Kleiber am Gartenfutterhaus in Hartegasse (Anfang November 2021)
Kleiber am Gartenfutterhaus in Hartegasse (Anfang November 2021)
Kleiber am Gartenfutterhaus in Hartegasse (Anfang November 2021)
Kleiber am Gartenfutterhaus in Hartegasse (Anfang November 2021)

Video: Kleiber, Amsel (Weibchen) und Buchfink (Weibchen) am Futterhaus.

Onlinekurse der NABU | Naturgucker Akademie

Am 30. Oktober 2021 wurden die ersten Inhalte der NABU | Naturgucker Akademie freigeschaltet.

Die Akademie ist über den Link artenwissen.online erreichbar.

Seit einer Weile lade ich einige meiner Fotos auf die Webseite Naturgucker.de hoch. Dort kann nach Anmeldung jeder seine Fotos nach Gebieten sortiert einstellen. Für meine Fotos aus den Sünger Bergen habe ich extra das Gebiet „Lindlar-Kapellensüng/Hartegasse“ eingerichtet.
Weiß man mal nicht, welches Insekt oder welchen Vogel man da eigentlich fotografiert hat, kann man die anderen Naturguckerinnen um Bestimmungshilfe bitten. Meistens bekommt man schnell eine Antwort und man hat wieder etwas dazu gelernt.

Fotos von mir auf der Seite der Naturgucker im Gebiet Lindlar-Kapellensüng/Hartegasse.

Seit dem Herbst 2021 gibt es nun die NABU | Naturgucker Akademie, die sich das Ziel gesetzt hat, dass Artenwissen von uns Naturguckern zu verbessern. Beim ersten Kurs „Vögel“ habe ich mich natürlich direkt eingeschrieben. Über meine Erfahrungen berichte ich hier.

Kurs „Vögel“ (Gestartet Ende Oktober 2021)

Der Kurs ist in diese Kapitel unterteilt:

  • Faszination Vögel
  • Begegnungsort Garten
  • Begegnungsort Wasser
  • Rabenvögel
  • Vogelzug

Die Inhalte werden mit Videos, Bilder, Texte und Illustrationen präsentiert. Durch die Videos führt der Naturwissenschafler und Lehrer Thomas Gerl, der auch an der LMU München im Bereich der Didaktik der Biologie tätig ist. Zu den Lerninhalten gibt es regelmäßig Übungsaufgaben, die, wenn ich das richtig sehe, mit der Software H5P erstellt wurden (ein Open Source HTML5 eLearning Authoring Tool). Wer schon mit ähnlichen H5P-Lernumgebungen gearbeitet hat, kommt hiermit schnell klar. Nach Bearbeitung der Inhalte und Aufgaben wird der Lernfortschritt in Prozentzahlen dargestellt. Hat man alle fünf Kapitel bearbeitet kann man an der Abschlussprüfung teilnehmen. Hat man diese bestanden erhält man eine Einladung für weiterführende Seminare im Vogelkunde-Bereich.

Meine Arbeiten:

Viele Vögel können fliegen, aber nicht alle, so ist der Strauß oder der Emu flugunfähig. Strauß und Emu gehören zur Unterklasse der Urkiefervögel. Hier im Bild eines Emu (Bild von mir in Lindlar-Kaufmannsommer)
Stockente am Bad Zwischenahner Meer (September 2021)
… am Bad Zwischenahner Meer (September 2021)
Haussperling in Hartegasse (November 2021)
Kleiber in Hartegasse (November 2021)
Graugänse am Teich bei Löhsüng (November 2021)

Flechten in den Sünger Bergen

[2] Flechten zwischen Hartegasse und Hönighausen (Anfang August 2017)
[1] Flechten zwischen Hartegasse und Hönighausen (Anfang August 2017)
[3] Flechten zwischen Hartegasse und Hönighausen (Anfang August 2017)
[4] Flechten zwischen Hartegasse und Hönighausen (Anfang August 2017)
[5] Flechten zwischen Hartegasse und Hönighausen (Anfang August 2017)
[6] Flechten zwischen Hartegasse und Hönighausen (Anfang August 2017)
[7] Flechten zwischen Hartegasse und Hönighausen (Anfang August 2017)
[8] Flechten zwischen Hartegasse und Hönighausen (Anfang August 2017)
[9] Flechten zwischen Hartegasse und Hönighausen (Anfang August 2017)